Einfache und leckere Dukan-Rezepte für Phase 1

Morgen ist die erste Woche unserer Diät rum und das Fazit dazu erfahrt Ihr morgen auf meinem Zweitblog.
Vorab kann ich sagen, dass uns das Essen in den vergangenen Tagen keinerlei Probleme bereitet hat. Jedenfalls muss man nicht hungern, sonst hätte ich die letzte Woche wohl nicht überlebt *lach*

Und was haben wir so gegessen? Einige unserer Lieblings-Rezepte möchte ich Euch heute zeigen.

****

Da wir ja letzte Woche ziemlich viel schwitzen mussten, hatte man nicht wirklich Bock auf warme Gerichte und man war froh wenn man etwas erfrischendes zu sich nehmen konnte. Somit wurde der folgende Wurstsalat unser Lieblingsessen. Den Salat könnte ich mittlerweile täglich essen (was ich natürlich nicht tue!) und man kann ihn mit ein paar Handgriffen leicht abwandeln. Praktisch finde ich, dass man den Salat auch schon abends zubereiten kann und dann am nächsten Tag ins Büro mitnehmen kann - das ist das Mittagessen gleich gesichert.


Käse-Wurst-Salat à la Dukan

Zutaten:

300g Putenlyoner oder Paprikalyoner
20g fettarmer Käse
3 Gewürzgurken
1 kleine Zwiebel
1 TL Dijonsenf
2 EL Essig
Paprikapulver und Pfeffer
frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie o.ä.)

Zubereitung:

Wurst, Käse, Zwiebel und Gürkchen in kleine Stücke, oder Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut vermischen. Der Salat sollte mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen. Auch am nächsten Tag schmeckt der Salat super lecker!

Fazit: TOP!


Dukan-Kleiepfannkuchen mit Käse und Hähnchenbrust

Zutaten:

2 EL Haferkleie
1 EL Weizenkleie
2 EL Magerquark
1 Ei
1 EL Mineralwasser
einige Tropfen Öl zum Braten

Zum Belegen nach Geschmack:

z.B. Kräuterfrischkäse, fettarmer Käse, Hähnchenbrust

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Pfannkuchen in einer Schüssel gut vermischen.

Öl in eine beschichtete Pfanne geben und aus der doch recht zähen Masse 2 Pfannkuchen basteln und den Teigfladen ca. 3 Minuten von jeder Seite braten.

Jetzt nach Lust und Laune mit erlaubten Lebensmittel belegen und genießen.

Fazit: Ok.. jeden Tag könnte ich diese Pfannkuchen wohl nicht essen, aber da wir ja weder Brot, oder andere ähnliche Sachen essen dürfen, war das eine willkommene Abwechslung.


Rührei mit Geflügel-Wienern und Zwiebeln

Zutaten:

4 Eier
4 Geflügel-Wiener
1 Zwiebel
Pfeffer, Muskat
frische Petersilie

Zubereitung:

Die Wiener in Scheiben schneiden und zusammen mit der klein gewürfelten Zwiebel in einer Pfanne anbraten. Inzwischen die Eier in einer Schüssel verschlagen und mit Pfeffer und etwas Muskat würzen.

Sobald die Würstchen eine leichte Bräune angenommen haben, kann die Eiermasse in die Pfanne gegossen werden. Fertigbraten und mit frischer Petersilie bestreuen.

Fazit: Zum Frühstück sehr lecker! Dieses Rezept ist übrigens für 2 Personen gedacht, da man pro Person nicht mehr als 2 Eier pro Tag essen sollte. Da zu viele Eier nicht so gut für das Cholesterin sind, gibt es bei uns auch nur an maximal 2 Tagen pro Woche ein Eiergericht.

****

Die Rezepte wurden teilweise von mir selbst erfunden,
oder stammen aus dem folgenden Kochbuch:


****

Hört sich doch nicht wirklich nach einer Diät an, oder? ;-) Jedenfalls vermisse ich bis jetzt noch keine Beilagen, wie z.B. Pasta, Kartoffeln, oder Reis. Und ab morgen gehts auch schon ab in Phase 2 und es gibt Gemüse!! *jubelfreu* :-)

Kommentare:

  1. Woooahhhhh Aliiiiiceeee..das sieht ultralecker aus <3 yammmmi :)

    AntwortenLöschen
  2. ich will nicht in Scheiben geschnitten werden *raunz* ...
    nimm das nächste Mal bitte Frankfurter *fg*

    klingt alles lecker (-:

    lG, Michaela

    AntwortenLöschen